Was ist eine unabhängige Vermögensverwaltung?

Was ist eine unabhaengige Vermoegensverwaltung - Geldmuenzen Taschenrechner Kugelschreiber
Unabhängige Vermögensverwalter sind professionelle und objektive Ansprechpartner für private und institutionelle Kunden in Finanzangelegenheiten. Sie handeln zum Wohle der Kunden, unabhängig von Produkt und Bank. Was eine unabhängige Vermögensverwaltung genau ist erklären wir in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Unabhängige Vermögensverwalter sind professionelle, objektive Ansprechpartner für Privatpersonen und institutionelle Kunden in Finanzfragen. Sie agieren produkt- und bankenunabhängig im Sinne ihrer Mandanten.

Auch Stiftungen schätzen die unabhängige und individuelle Finanzdienstleistung. Fachlich richtig bezeichnet heißt es Finanzportfolioverwalter. Der Begriff Vermögensverwalter ist rechtlich nicht geschützt und kann theoretisch auch von unlizenzierten Anbietern verwendet werden. Wir sprechen der Einfachheit halber hier von Vermögensverwaltern, da dies der gebräuchliche Begriff ist. Aber was ist eine unabhängige Vermögensverwaltung? Das erklären wir hier…

Ohne Vertriebsvorgaben im Sinne des Kunden handeln

Das Gesetz über das Kreditwesen (KWG §1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 3.) definiert die Finanzportfolioverwaltung als die Verwaltung einzelner in Finanzinstrumenten angelegten Vermögen für andere mit Entscheidungsspielraum. Anders ausgedrückt übernimmt eine unabhängige Vermögensverwaltung die Beratung und Betreuung in finanziellen Angelegenheiten sowie die Verwaltung des vom Kunden anvertrauten Vermögens. Der Kunde muss keine Anlageentscheidungen treffen, er gibt seine Entscheidungsmacht ab. Der Vermögensverwalter ist ermächtigt, Transaktionen eigenständig auszuführen und kann somit fortlaufend das Vermögen an die Marktbedingungen anpassen und optimieren. Dabei hat er das Rendite- und Risikoprofil seiner Mandanten stets im Blick.

Unabhängige Vermögensverwalter lassen sich einzig und allein vom Kunden bezahlen. Sie dürfen keine Zuwendungen von Dritten wie zum Beispiel Provisionen oder anteilige Auszahlungen von Ausgabeaufschlägen annehmen. So vermeiden sie von Grund auf potenzielle Interessenkonflikte, wofür die abhängige Anlageberatung bei Banken und Finanzvermittlern so oft in der Kritik stehen.

Seit 2018 ist diese Unabhängigkeit gesetzlich geregelt: Nicht nur Vermögensverwalter, sondern auch Honorarberater und unabhängige Finanzberater mit Zulassungen nach § 36c WphG und §34h haben damit die Freiheit, unabhängige Anlageentscheidungen im Sinne des Kunden ohne Vertriebsvorgaben oder andere Interessenkonflikte zu treffen.

Gesetzlich geregelt und von der BaFin kontrolliert

Die Arbeit als unabhängige Vermögensverwaltung benötigt die schriftliche Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt den Regelungen des Wertpapierhandelsgesetzes (WphG) sowie den aufsichtsrechtlichen Richtlinien zum Anlegerschutz nach MiFID. Demnach müssen Mitarbeiter, die Anlageentscheidungen treffen, strenge Anforderungen zu Sachkunde und Zuverlässigkeit erfüllen. Sie müssen nicht nur tiefgehende Kenntnisse über Kapitalmärkte, Finanzinstrumente, Portfoliomanagement und auch Geldwäsche nachweisen, sondern auch über praktische Erfahrungen unter der Finanzmarktaufsicht verfügen.

Das Unternehmen muss umfangreiche Aufklärungs- und Aufzeichnungspflichten erfüllen sowie die Kunden regelmäßig und transparent über die Wertentwicklung, Kosten und Gebühren unterrichten.

Eine Besonderheit bei der Betreuung durch eine Vermögensverwaltung ist das sogenannte Verlustschwellenreporting. Er hat den Mandanten bei Verlusten ab 10 Prozent innerhalb eines Berichtszeitraums unverzüglich zu unterrichten. So bleiben Vermögensverwaltungs-Kunden stets auch über kritische Entwicklungen informiert und bleiben handelsbereit. Obwohl sie das Management an die Experten abgegeben haben.

Was ist eine unabhängige Vermögensverwaltung – Qualitätsmerkmal VuV-Mitgliedschaft

Viele unabhängige Vermögensverwalter entscheiden sich freiwillig für die Mitgliedschaft im Verband unabhängiger Vermögensverwalter (VuV). Mit dieser verpflichten sie sich, darüber hinausgehende Anforderungen und einen strengen Ehrenkodex im Umgang mit Kunden, Mitarbeitern, Kontrollinstanzen und Öffentlichkeit zu erfüllen. Dazu gehört beispielsweise:

  • die Finanzdienstleistungen frei von Vertriebsvorgaben und Weisungen Dritter zu erbringen,
  • bei Empfehlungen und Anlageentscheidungen die Interessen seiner Kunden zu vertreten. Und mit etwaigen Interessenkonflikten verantwortungsvoll umzugehen sowie diese den Kunden gegenüber darzulegen,
  • eine langfristige Kundenbeziehung anzustreben und zu gewährleisten,
  • dass für Kunden qualifizierte Mitarbeiter erreichbar sind,
  • angemessene und transparente Honorare zu vereinbaren,
  • ausschließlich Anlagen einzusetzen, deren wesentliche Funktionsweisen er nachvollziehen und seinen Kunden erläutern kann,
  • seinen Kunden nachvollziehbar und kontinuierlich unter gleichen Bewertungsmaßstäben über die Entwicklung des verwalteten Vermögens zu berichten,
  • Vertraulichkeit bezüglich aller Angelegenheiten seines Kunden auch nachvertraglich zu wahren und
  • sich kontinuierlich fachlich weiterzubilden.

Was ist eine unabhängige Vermögensverwaltung – Fazit

Unabhängige Vermögensverwaltungen betreuen die Vermögen ihrer Mandanten unabhängig und dauerhaft, indem sie die Anlageentscheidungen übernehmen. Sie sind zahlreichen gesetzlichen und freiwilligen Anforderungen unterworfen, die ihre Unabhängigkeit und Objektivität im Interesse ihrer Mandanten sicherstellen. 

Sollten noch Fragen offen sein, lesen Sie sich auch gerne die häufig gestellten Fragen auf der Seite „Vermögens­verwaltung FAQ“ oder unseren Artikel „Unabhängige Vermögensverwaltung: Alternative zur klassischen Anlageberatung“ durch.

Für mehr Informationen und ein persönliches Gespräch kontaktieren Sie einen unserer Relationship Manager:

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Folgenden auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beide Geschlechter.

Michael Scholtis

Michael Scholtis

Michael Scholtis ist Senior Relationship Manager und Partner der Plutos Vermögensverwaltung AG. Er ist außerdem Fondsmanager unseres Kana NEB Fund, wo er sich auf trendstarke Qualitätsaktien fokussiert. Zuvor war Michael Scholtis Wertpapierspezialist der Commerzbank AG Region Taunus und später Geschäftsführer bei einer unabhängigen Vermögensverwaltung im Taunus tätig.

Weitere Neuigkeiten

Während die Bundestagswahl unmittelbar bevor steht, beenden alle großen Leitindizes die zurückliegende Woche erneut negativ. Zudem wurde der deutsche Leitindex DAX diese Woche um 10 Unternehmen erweitert, sodass er ab sofort die vierzig größten deutschen Unternehmen abbildet. Mehr dazu hier.
Es gibt eine Reihe an Kennzahlen, die herangezogen werden können, um die besten Dividendenaktien zu identifizieren. Verlassen Sie sich nicht nur auf eine, sondern kombinieren Sie diese miteinander. Doch welche Kennzahlen sollten Sie für Ihre Auswahl berücksichtigen? Erfahren Sie hier mehr.

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.