Lockdown-light und US-Wahlen: Unsicherheit an den Börsen

Lockdown-light und US-Wahlen Aktienmarkt - Charts Geldschwein Chart
Auch wenn die Marktteilnehmer einen weiteren wirtschaftlichen Abschwung befürchten, sollte der neue Lockdown die Wirtschaft weniger tangieren als im zweiten Quartal.

Inhaltsverzeichnis

Die Sorge um einen deutlichen wirtschaftlichen Abschwung durch den ab heute in Kraft tretenden „Lockdown-light“ sorgte an den Aktienmärkten für Kursverluste.

Bundesregierung beschließt Lockdown-light

Die europäischen Aktienmärkte verloren deutlich, aber auch die bisher recht stabil gebliebenen US-Indizes gaben nach. Der erste Lockdown im März hatte zu einem scharfen Rückgang der Industrieproduktion geführt.

Die Industrieproduktion schrumpfte innerhalb von zwei Monaten um ein Viertel. Mit den im Herbst wieder ansteigenden Corona-Fallzahlen hat die darauffolgende wirtschaftliche Erholung allerdings wiederum an Dynamik verloren. Entsprechend hoch ist die Sorge um einen weiteren starken Rückgang bedingt durch den neuen Lockdown.

Bedeutung der US-Wahlen für die Börse

Die in der laufenden Woche anstehenden US-Wahlen und das nun lange Warten auf ein US-Konjunkturpaket sorgten für weitere Unsicherheit. Wiederum gab es keine Einigung in den USA über das lang ersehnte Konjunkturpaket, bzw. den Zeitpunkt dessen Verabschiedung.

Die Börsen preisen derzeit einen Sieg Joe Bidens ein. Auch wenn Trump mit seiner Wahl vor vier Jahren ein Kursfeuerwerk an den Aktienmärkten ausgelöst hat, ist ein Börseneinbruch durch die Wahl Joe Bidens nicht zu erwarten. Viel entscheidender dürfte sein, wie schnell nach der Wahl der neue Präsident feststeht und welche Partei dazu auch noch die Mehrheit im Senat einnimmt.

Auch wenn Joe Biden die dortigen Unternehmen wieder etwas mehr zur Kasse bitten wird, könnte eine Beilegung des Handelsstreits mit China, was durch Biden wahrscheinlicher wird, den Börsen Aufwind geben.

Wiederholung des wirtschaftlichen Abschwungs wie im zweiten Quartal?

Auch wenn die Marktteilnehmer einen weiteren wirtschaftlichen Abschwung befürchten, sollte der neue Lockdown die Wirtschaft weniger tangieren als im zweiten Quartal. Der neue Lockdown ist viel zielgerichteter und der Beitrag der betroffenen Branchen für die Bruttowertschöpfung in Deutschland ist überschaubar.

Wenn Sie weiterhin über aktuelle Wirtschafts-News und deren Bedeutung für die Börsen informiert bleiben wollen, können Sie jetzt hier unseren Newsletter abonnieren.

Laden Sie sich die Plutos Marktrunde KW 45 jetzt kostenlos als PDF herunter:

Kai Heinrich

Kai Heinrich

Kai Heinrich ist seit 2012 im Vorstand der Plutos Vermögensverwaltung AG und verantwortet schwerpunktmäßig die Bereiche Fondsmanagement, Personal und Compliance. Er agiert außerdem seit 2020 neben Thomas Käsdorf als Co-Fondsmanager des offensiven Mischfonds Plutos Multi Chance. Zuvor war Kai Heinrich Leiter des Wertpapiergeschäftes der Commerzbank AG Region Taunus und Direktor des Wealth Managements bei der Commerzbank AG Region Rhein Saar.

Weitere Neuigkeiten

Beim Investieren in Silber gibt es verschiedene Faktoren, die man beachten sollte. Dazu zählt neben dem „Wie investiere ich in Silber“ auch das „Worauf sollte ich beim Investieren in Silber achten?“. In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie dazu wissen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.