Forward-Darlehen

Im Folgenden Blogartikel möchten wir Sie über das Thema Forward-Darlehen informieren und Ihnen die aktuellen Chancen dieser Finanzierungsmöglichkeit aufzeigen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Forward-Darlehen?

Ein Forward-Darlehen ist eine spezielle Form der Baufinanzierung, mit der Sie sich bereits heute die aktuellen Zinsen mit geringen Aufschlägen aufgrund der langen bereitstellungsfreien Zeit für eine zukünftige Anschlussfinanzierung sichern können. Solch ein Darlehen können Sie bis zu fünf Jahre vor der Fälligkeit Ihres aktuell laufenden Darlehens abschließen.

Die Aufschläge auf den marktüblichen Zinssatz orientieren sich dabei an der Zeit bis zur Auszahlung. Also wie lange die Bank das Darlehen ohne Auszahlung und daraus resultierende Zinseinnahmen bereitstellen muss. Je länger diese Zeit ist, umso höher ist der entsprechende Aufschlag.

Vorteile

Die Vorteile eines Forward-Darlehens sind vielfältig.

Zum einen ermöglicht es Ihnen eine langfristige Planungssicherheit, da Sie bereits frühzeitig die Konditionen für Ihre Anschlussfinanzierung festlegen können. Dadurch können Sie sich vor möglichen Zinssteigerungen schützen und Ihre monatliche Belastung langfristig planen.
Zum anderen bietet ein Forward-Darlehen Ihnen Flexibilität. Sie können den Zeitpunkt der Auszahlung des Darlehens individuell festlegen, sodass Sie es optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Im Normalfall wird die Auszahlung des Darlehens so festgelegt, dass es das Altdarlehen ohne Übergangsfristen oder Ähnliches ablöst.

Ein weiterer Vorteil ist, dass im Zuge des Forward-Darlehens und der damit verbundenen Umschuldung zusätzliches Kapital für eine Renovierung/ Sanierung beschafft werden kann oder beispielsweise teure Kleinkredite mit in die langfristige Finanzierung eingebunden werden können und damit die monatlichen Kosten gesenkt werden. Diese Kapitalbeschaffung kann gegebenenfalls auch bereits vorab – also vor der Ablösung des Immobilienkredits – ausgezahlt und zur Verfügung gestellt werden.

Risiken

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein Forward-Darlehen auch gewisse Risiken mit sich bringen kann.

Wenn die Zinsen in der Zukunft niedriger sind als zum Zeitpunkt des Abschlusses des Forward-Darlehens, kann es sein, dass Sie höhere Zinsen zahlen als nötig. Wenn das Forward-Darlehen einmal abgeschlossen ist, kann es nur innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist nach Unterzeichnung des Vertrags widerrufen werden. Daher sollten Sie Ihre Entscheidung gut abwägen und sich von einem Finanzexperten beraten lassen.

Auch müssen eventuelle Sondertilgungen während der Laufzeit oder gegebenenfalls Teilablösungen des ersten Darlehens nach der Zinsbindung bereits zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses mit einkalkuliert und die Restschuld des alten und die Summe des neuen Darlehens eingebunden werden.

Fazit

Zusammenfassend bietet ein Forward-Darlehen eine attraktive Möglichkeit, sich frühzeitig günstige Zinskonditionen für eine zukünftige Anschlussfinanzierung zu sichern und langfristige Planungssicherheit zu gewährleisten. Es ermöglicht Flexibilität in Bezug auf den Zeitpunkt der Auszahlung und bietet die Option, zusätzliches Kapital für Renovierungen oder die Umschuldung von teuren Kleinkrediten zu nutzen.

Allerdings sollten potenzielle Risiken wie Zinsänderungen und Widerrufsfristen sorgfältig abgewogen und mit einem Finanzexperten besprochen werden, um die bestmögliche Entscheidung zu treffen.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei uns. Unsere Finanzierungsspezialisten stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Sollten Sie noch Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt auf!

Whitepaper: Investieren in Dividendenaktien

Anleger sollten bei der Auswahl ihrer Dividendenaktien nicht nur auf die Dividendenrendite achten. Denn diese wird oft auf Basis der zuletzt gezahlten Dividende angegeben, steht aber im Verhältnis zum derzeitigen Aktienkurs. Erfahren Sie mehr in unserem kostenlosen Whitepaper.

Wichtige Hinweise:

Die in der Rubrik zur Verfügung gestellten Informationen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Informationen im Rahmen von Finanzanlagen unterliegen aber stetiger Veränderungen und wechselnder Einschätzungen. Eine Haftung wird ausgeschlossen.
Sofern in den Darstellungen Charts verwendet werden, beziehen sich diese auf den dort angegebenen vergangenen Zeitraum, die angegebene Währung und es ist angegeben, ob es sich um eine Betrachtung vor oder nach Kosten handelt. Eine Kurs- oder Wertentwicklungen in der Vergangenheit ist kein verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse. Jede Finanzanlage hat bestimmte Risiken, bitte beachten Sie die Risikohinweise.

Die Plutos Vermögensverwaltung AG ist ein kommerzieller Anbieter, die Ausführungen können daher auch werbliche und bezahlte Elemente beinhalten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, sondern sind eine Momentaufnahme der Finanzmärkte. Wir empfehlen grundsätzlich vor jeder Entscheidung die Beratung durch Ihre Bank oder einen unabhängigen Vermögensverwalter. Die Plutos Vermögensverwaltung AG erhält, sofern nicht anders angegeben, keine besondere Vergütung für die veröffentlichten Beiträge. Sofern sie aber Funktionen im Rahmen einer dargestellten Finanzanlage wahrnimmt, kann sie hierfür eine Vergütung erhalten.
Zur weiteren Information beachten Sie bitte die rechtlichen Hinweise.

Thomas Brand

Thomas Brand

Thomas Brand ist seit Januar 2020 als Finanzierungsspezialist an Bord und seit knapp 20 Jahren begeistert für das Thema Immobilienfinanzierung. Seine Wurzeln liegen im genossenschaftlichen Bankensektor, in dem er das Immobilienkreditgeschäft von der Pike auf lernen durfte. Sein Ziel bei Plutos ist es, Kunden persönliche Nähe, einen vertrauensvollen Umgang & exzellenten Service - gepaart mit einfachen Finanzierungslösungen zu Top Konditionen - anzubieten.

Weitere Neuigkeiten

Während einer Rezession fallen Aktien oft drastisch. Dabei sind Preisrückgänge von mehr als 50 % keine Seltenheit. Zwar sind die ökonomischen Vorgänge in vielen Rezessionen vergleichbar, jedoch ist jede Rezession einzigartig: Je nach Grund der Rezession gibt es immer Sektoren, die mehr oder weniger in Mitleidenschaft gezogen werden. Einige Sektoren profitieren gar von einer Rezession. Mehr dazu in diesem Artikel.
US-Präsident Biden erwägt einen drastischen Anstieg der Zölle auf chinesische E-Autos, Solarpanels sowie Halbleiter. Von einer Vervierfachung auf 100 % ist die Rede. Dies melden US-Nachrichtenagenturen und Medien übereinstimmend unter Berufung auf Regierungskreise. Eine offizielle Ankündigung steht noch aus, wird aber zeitnah erwartet. Womit Biden diesen Schritt begründet, welche anderen Güter von den Zöllen betroffen sind und wie Europa reagiert, erfahren Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert