Märkte brauchen eine Pause

Aktienmärkte - Zeitung Finanzteil

Ausgewählte Trends sind langfristig intakt.

Die Märkte brauchen eine Pause und auch neuerliche Kursrücksetzer wäre keine Überraschung, meinen unsere Analysten. Doch die langfristigen Trends laufen und die Aktienrallye wird weitergehen. Hier erklärt der geschäftsführende Vorstand, Michael Scholtis, bis wohin die Kurse fallen könnten und warum die NASDAQ 100 besonders aussichtsreich ist.

Inhaltsverzeichnis

Ausgewählte Trends sind langfristig intakt.

Hier geht es zum vollständigen Artikel auf DAS INVESTMENT

Die Märkte brauchen eine Pause und auch neuerliche Kursrücksetzer wäre keine Überraschung, meinen unsere Analysten. Doch die langfristigen Trends laufen und die Aktienrallye wird weitergehen. Hier erklärt der geschäftsführende Vorstand, Michael Scholtis, bis wohin die Kurse fallen könnten und warum die NASDAQ 100 besonders aussichtsreich ist.

Auf Aufholjagd

Seit dem Kurseinbruch im März haben sich die Aktienkurse weltweit wieder kräftig erholt. Von ihrem Tief sind DAX, Dow Jones und S&P 500 um 50 % gestiegen. Ganz besonders ragt der Technologieindex NASDAQ 100 unter den Leitindizes heraus, bei ihm ging es seit März um 64 % nach oben. Er hat als einer der wenigen sein damaliges Jahreshoch überschritten und notiert mit 18 % sogar deutlich darüber. Grund dafür sind vor allem Internet-, Biotech- und IT-Unternehmen. Der TecDAX würde ohne das Wirecard-Drama seinem amerikanischen Kollegen in nichts nachstehen, doch so notiert auch er weiter unterhalb seines Jahreshochs.

Wie geht es weiter?

Zu Recht fragt man sich, wie es nun weitergehen kann. Sind neue Höchstkurse in Sicht, oder ist es nur eine Frage der Zeit, bis das Kartenhaus zusammenbricht? Laut unseren Analysen können die Aktienmärkte durchaus weiter steigen. Ausgewählte Branchen wie IT, Cloud, Wasserstoff und besonders Biotechnologie befinden sich in langfristig intakten Trends, die noch so lange anhalten, wie die Notenbanken Geld drucken. Über die fortlaufenden Anleihekaufprogramme strömen weiter nie da gewesene Geldmengen in die Kapitalmärkte, um die Wirtschaft am Laufen zu halten. Solange es keinen Plan gibt, wie diese Liquidität dem Markt wieder entzogen werden soll, werden auch die Vermögenspreise steigen. Die besten Wachstumschancen haben dabei Technologien, die auf die Zukunft setzen. Auch der fleischlose Ernährungstrend ist aussichtsreich und steht erst am Anfang seiner Entwicklung.

Trends pausieren

Unter allen Indizes hat die NASDAQ die besten Aussichten für weitere Höhenflüge. Doch die Börse ist keine Einbahnstraße. Nach den vergangenen Kursanstiegen ist es nicht ungewöhnlich, dass die Märkte nun einen Gang zurückschalten. Die Märkte sind derzeit überkauft, der MACD notiert bei fallenden Umsätzen auf einem hohen Niveau. Die Trends pausieren und auch Rücksetzer wären in diesem Szenario nicht ungewöhnlich, wenn nicht sogar zu erwarten.  Die nächste Unterstützung verläuft bei 9.650 Punkten. Bis zu dieser Unterstützung kann die Nasdaq vom aktuellen Niveau ausgehend 15% korrigieren. Noch deutlich mehr Puffer besteht zum langfristigen Aufwärtstrend, der bei knapp 8.000 Punkten verläuft. Das ist nicht besorgniserregend, die Märkte brauchen diese Pause, um Luft für weitere Kursanstiege zu holen. Wir haben in unseren Portfolios die Aktienquote wieder reduziert und kaufen bei Rücksetzern im Trendverlauf wieder nach.

Kai Heinrich

Kai Heinrich

Kai Heinrich ist seit 2012 im Vorstand der Plutos Vermögensverwaltung AG und verantwortet schwerpunktmäßig die Bereiche Fondsmanagement, Personal und Compliance. Er agiert außerdem seit 2020 neben Thomas Käsdorf als Co-Fondsmanager des offensiven Mischfonds Plutos Multi Chance. Zuvor war Kai Heinrich Leiter des Wertpapiergeschäftes der Commerzbank AG Region Taunus und Direktor des Wealth Managements bei der Commerzbank AG Region Rhein Saar.

Weitere Neuigkeiten

Das Biotechnologieunternehmen CureVac musste am vergangenen Mittwoch verkünden, dass der eigene Impfstoff lediglich eine Wirksamkeit von unter 50 % aufweist. Die Folge war ein extremer Kurseinsturz des börsengehandelten Unternehmens, sodass der Marktwert des Unternehmens in den letzten fünf Tagen um 35 % sank. Mehr dazu in dieser Marktrunde.
Es wird aktuell viel darüber diskutiert, ob der Boom der Kryptowährungen vorbei ist oder gerade erst beginnt. Hier finden Sie eine Kurzanleitung über das Investieren in Bitcoin Cash und wichtige Informationen zu der Kryptowährung.
Trotz der jüngsten Entscheidungen der G-7 Staaten bleiben die Entwicklungen an den Börsen und Kapitalmärkten die Gleichen: Bei Anleger*innen und Investor*innen herrscht nach wie vor die Angst vor steigenden Zinsen. Mehr dazu in der aktuellen Marktrunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.