Kategorie: Aktuelles

DAX: Fundamentale Kennzahlen auf dem Prüfstand

Nicht völlig unerwartet hält die Korrektur beim Deutschen Aktienindex weiter an. Denn Charttechniker verweisen schon seit Wochen darauf, dass es dem wichtigsten deutschen Aktienbarometer nicht gelingen konnte, sich wieder über seine 200-Tage-Linie nach oben abzusetzen.

Mehr erfahren

Der DAX im Umfeld steigender Renditen

Bis zuletzt waren fallende Zinsen der Garant für eine sichere Wette auf steigende Aktienkurse. Inzwischen scheint sich das Blatt jedoch etwas gewendet zu haben. Denn die Marktbreite, d.h., die Mehrheit der Aktien, die steigen, beginnt allmählich zu bröckeln.

Mehr erfahren

Gold: Steht die Renaissance vor der Tür?

In den letzten Monaten war Gold kaum mehr im Fokus der Investoren. Im Zuge der langjährigen Aktien-Hausse haben viele ihr Hauptaugenmerk auf die Anlage in Anteilsscheine von Unternehmen gerichtet. Das könnte sich jedoch schon sehr bald ändern.

Mehr erfahren

Aktuelle Auszeichnung der Plutos Fonds

Im aktuellen Geldmanager-Ranking der WirtschaftsWoche haben es zwei unserer Fonds unter die TOP 20 geschafft. Wir belegen in der Kategorie „Performancestärkste Geldmanager über 5 Jahre“

Mehr erfahren

Das neue Börsenjahr 2018 hat für die globalen Aktienmärkte gut begonnen.

In der zweiten Januar-Hälfte kam allerdings Druck von der Währungsseite, was den DAX und stark exportabhängige Unternehmen belastete. Der USD verlor gegenüber dem EUR weiter und lag in der Spitze bei über 1,25 EUR/USD. In einigen veröffentlichten Quartalsberichten wurde klar, dass viele Unternehmen in ihren Umsatzerwartungen nicht mit einer solchen Währungsentwicklung gerechnet hatten, was bei einigen Unternehmen zu Anpassungen der Umsatzprognose führte.

Mehr erfahren

EZB: Wann kommt es zur Wende in der Geldpolitik?

Es war zuletzt auch wieder ein Donnerstag, Punkt 14:30 Uhr, als Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt vor die versammelte Weltpresse trat. Und wieder einmal erläuterte er mit der ihm eigenen sonoren Stimme, warum man an der Nullzinspolitik festhalte und die milliardenschweren Anleihekäufe noch mindestens bis September fortsetze

Mehr erfahren